quicksnap on tour

„Achtung Post Mitarbeiter!

Bitte hilf uns bei unserem Fotoprojekt! Diese Kamera reist von Deutschland nach England und zurück. Wir sammeln so Bilder der Menschen und in erster Linie der Orte wo sich die Kamera befindet. Bitte hilf uns indem Du ein Foto machst und gebe sie danach weiter!“

mit dieser aufschrift & bitte habe ich, am 11. februar 2012, eine einwegkamera (als päckchen) auf die reise nach england geschickt. ob sich die postler auf diesen „spaß“ überhaupt einlassen würden wusste ich nicht. am 21. februar kam die „empfangsbestätigung“ einer freundin aus england. die kamera war zumindest erstmal heil auf der insel angekommen.

o-ton postbeamtin bei der abgabe in chemnitz: „sind sie sich sicher dass sie das SO versenden möchten? DAS geht garantiert kaputt auf dem band. und einen nachweis haben sie so oder so nicht! also können sie DAS auch gleich als maxibrief versenden. ist billiger.“

das farblich so auffällig wie möglich gestaltete päckchen wurde von der befreundeten fotografin in england wieder auf den postweg nach chemnitz geschickt. am 15. märz ist die einwegkamera (ebenfalls unbeschädigt) wieder hier in meinem briefkasten gelandet. überraschend waren auch die 17 gemachten aufnahmen während der reise.

mein fazit: hätte ich die kamera nur innerhalb deutschlands verschickt, hätten wir nur ein einziges bild als ausbeute. der rest der aufnahmen stammt komplett von der royal mail! ich möchte nicht beginnen über die deutsche mentalität zu diskutieren. spaß bewiesen haben jedoch lediglich die angestellten der royal mail!

o-ton postbeamtin bei der abgabe in chemnitz: „gut, wenn sie es so wollen.“

many thanks to the staff of the royal mail! your fellow in germany can  learn a lot from you! i am not a real football fan, but as of today i hope for england! 🙂

ebenfalls vielen dank an miss J. aus east sussex!!! ohne dich wäre die kamera nie auf reisen gegangen! besten dank!!!

Advertisements

blind camera – first view

Ein Berliner Sightseeing-Bus der vor der Burg Rabenstein in Chemnitz steht? Die Dresdner Verkehrsbetiebe sind derweil am Brandenburger Tor in Berlin. Dresdner Postbriefkästen vor der ehemaligen Chemnitzer Hauptpost? Dafür stehen vor dem Schloß in Dresden, Wertstoffbehälter aus Chemnitz.  Der Berliner Reichstag steht neben dem Chemnitzer Mercure Hotel? Die Dresdner Frauenkirche ist beim Bundeskanzleramt, der Goldene Reiter gehört mit zur Quadriga und das Marx-Engels Denkmal steht im Dresdner Zwinger. Dafür grüßt Dresden seine Gäste am Berliner Fernsehturm.  Schizophren genug? 🙂

dies sind nur ein paar kombinationen die das „Blind-Camera-Experiment“ ergeben hat. bei den filmen war ca. die hälfte der bilder „brauchbar“. meistens war es so, dass sich eine aufnahme in den vordergrund „drängelt“. ob dies die erste oder die zweite belichtung war spielte keine rolle. eher die lichtverhältnisse und die bildaufteilung. im fall chemnitz-berlin waren zudem die beiden belichtungen exakt übereinander (!!!) deswegen gibt es für diese kombination auch keine panorama bilder.

mein fazit bisher: ich staune über die vielzahl der genialen volltreffer zwischen allen drei städten. (wie oben schon geschrieben: der briefkasten (DD) vor der post (C) oder der schriftzug „stadthalle“ (C) über dem schriftzug „alexanderplatz“ (B) ) das hab ich mir zwar so erhofft aber nie und nimmer erwartet. die bilder sind keine technisch perfekten postkarten aber wenn man bedenkt das die zusammenstellung auf puren zufall basiert … erstaunlich!

ich möchte ein GROSSES DANKESCHÖN an alle fotografen schicken! was ihr für große runden in euren städten „gedreht“ habt. WOW! vielen vielen dank!!!

wer jetzt lust bekommen hat uns seine stadt in dieser art und weise einmal zu zeigen kann sich gern bei uns melden! auch ohne eine analoge kamera zu besitzen. am schnellsten geht dies über das kontaktformular auf der homepage zum blind-camera-experiment. eine der nächsten städtekombinationen wird sogar international. darüber aber später genaueres.

hier ist nun der link zu allen bildergelerien des blind-camera-experiments

www.blind-camera.jomdo.com hier wurde nicht gephotoshopt! alles ist analog (auf film) aufgenommen. es sind keine fotomontagen! alle bilder sind rein zufällig entstanden!

… es tut auch gar nicht weh wenn man dort auf „gefällt mir“ klickt 😉