Schule und Wohnheim für Physiotherapeuten

Allein! Allein?

Das offen stehende Fenster haben wir schon vom Auto aus gesehen. Warum aber klettern wenn es vielleicht einen anderen, einfacheren Weg gibt? Nach einer äußerst unauffälligen Runde um`s Haus haben wir letztlich doch das Fenster genutzt. Hätte, wäre, wenn … drin ist drin.
Es hat keine zwei Minuten gedauert bis mir „unwohl“ wurde. Vielleicht lag es an dem Lebengroßen Portrait des Schulgründers was in der Eingangshalle hing. Wie ein Geist schaute er auf uns herunter. Als wolle er uns hier nicht haben. Manchmal fühlt man ja ein Gebäude. Zum Beispiel bei meinem Besuch im Krematorium oder in dem Kinderheim. Gründe dafür liegen bei diesen Locations auf der Hand. In einer Berufsschule hätte ich so etwas nicht erwartet. Genauer definieren kann ich das Gefühl nicht. „Sich beobachtet fühlen“ ist am treffendsten.
Die Schul- & Wohnräume waren ringförmig um einen Lichthof gebaut. Inklusive Dachwohnungen waren es 5 Etagen, die über zwei Treppenaufgänge verbunden waren. Damit wir 5 uns nicht gegenseitig im Bild rumstehen, waren wir schnell über das ganze Haus verteilt. Fest steht immer … am Ende treffen für’s traditionelle Gruppenfoto. Um nicht zu verpassen wenn die anderen sich unten sammeln, hört man immermal „in’s Haus“, wo die anderen sein könnten. Ich habe ansich ständig irgenwen gehört oder gesehen. Stimmen aus der Etage unter mir … Schritte über mir … ein winken vom anderen Ende des Gangs u.s.w.
Nach meinen letzten Bildern im obersten Stockwerk geth’s also ab nach unten zum Erinnerungsfoto. 🙂 Nach etwa der hälfte der Holztreppen nach unten höre ich über mir auch Schritte. „Ah OK … biste also nich der Letzte.“ Das dachte ich. Der Rest der Fuhre war schon da und hat auf mich gewartet. Ich war kurz irritiert. Es folgt das schnellste Gruppenfoto seit wir das eingeführt haben und dann RAUS!
Seltsam. Ich hab mir das eingebildet oder?! …außerdem war es auch ein windiger Tag. Oder?! Jedenfalls passt das zu meinem Gefühl vom Anfang! Bei dem verwinkelt gebauten Haus wäre es ein leichtes jemanden aus dem Weg zugehen. … Oder?!

Oder??

>> Weil es bei dem Kinderheim so gut funktioniert hat … Wenn du in dieser Einrichtung deine Ausbildung zum Physiotherapeuten gemacht hast, hätte ich betreffend der Schule/Wohnheim ein paar Fragen an dich. Wenn du lust dazu hast, nimm bitte über die Kommentarfunktion Kontakt zu mir auf.

PS: Kommentare OHNE ORTSANGABEN!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Schule und Wohnheim für Physiotherapeuten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s