Das Kloster der Feuermacher

Wie bei vielen Orten ranken sich auch um dieses verlassene Kloster die wildesten Geschichten. Was man davon zu halten hat, sei jedem selbst überlassen – nur so viel sei gesagt: Der Ursprung der folgenden Erzählung geht wahrscheinlich auf eine Gruppe Sinti & Roma zurück, die Jahr für Jahr in der Nähe dieses Klosters lagern. Ob sie bloß dazu dient neugierige Besucher fernzuhalten? Wer weiß!

Viel ist nicht bekannt über dieses zugewachsene Gelände. Man sagt, dass die Nonnen in einer sternenklaren Vollmondnacht das Kloster panikartig verlassen haben sollen. Sie ließen die Kerzen in der Kirche brennen, ja selbst ihr gesamtes Hab und Gut wurde zurück gelassen und sie waren nie wieder gesehen. Im Auftrag des Bischofs verbrachte daraufhin ein Abt eine Nacht im großen  Wohnbereich des Klosters und lies sofort am darauf folgenden Morgen alle Fenster und Türen versperren. Auch er verschwand wenige Tage später spurlos.

Dies alles geschah Mitte der 50er Jahre. Das Gebäude wurde geplündert, verfiel und geriet in Vergessenheit. Die Bewohner der umliegenden Straßen meiden diesen Ort. Tiere sollen sich dorthin zum Sterben zurückziehen, Berge von Müll türmen sich auf, der Geruch von Feuer und Asche umweht die leeren Räume dieser prächtigen Anlage. Man berichtet von dunklen Schatten und leisem Geflüster. Menschen nach denen niemand fragt, die niemand vermisst übernachten hier und kommen nie wieder zurück. Des nachts soll dort ständig ein Feuer brennen. Ja, einige Leute behaupten sogar, der Teufel selbst solle in diesem Gemäuer umgehen.

Letztendlich ist es eurer Phantasie überlassen, was ihr daraus macht. Nur so viel: Der Ort ist nicht ohne! Tatsächlich waren wir dort nicht allein! Wir haben das Feuer gesehen und die Stimmen gehört. Doch gesehen haben wir niemand.

Advertisements

2 Kommentare zu “Das Kloster der Feuermacher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s