blind camera

wenn ich mir anschaue was ich in den letzten wochen in sachen foto so gemacht habe … irgendwie hab ich eine analog-phase.

und irgendwie passt auch dieses experiment dazu.  bevor du weiter liest, hole jetzt mal bitte deine kamera! … so, ok?! jetzt schalte deine kamera ein und stell die aufnahme auf  ‚doppelbelichtung‘. … wie bitte?! … das hat deine kamera nicht?!

das ist nichtmal ungewöhnlich. 90 prozent der digitalen kameras können keine mehrfachbelichtung. vor zehn jahren war das verhältnis noch andersrum. allerdings fotografierten wir da noch mit filmen.  wozu braucht man denn an einer digital kamera noch eine mehrfachbelichtung? ein wirklich vernünftiger grund fällt mir im augenblick dazu auch nicht ein. kann man doch in der bildbearbeitung in windeseile zwei aufnahmen übereinander legen damit es so aussieht wie doppelt belichtet.  unter vollster kontrolle können so zwei bilder gezielt ausgewählt werden die zusammen „passen“. unter vollster kontrolle können so diese beiden bilder verschoben werden damit nichts wichtiges verloren geht.  unter vollster kontrolle entsteht so eine doppelbelichtung die mehr von einer fotomontage hat.

in diesem experiment geht es also um die doppelte belichtung von filmen. damit die ‚volle kontrolle‘ noch vollständig verloren geht, werden die filme von zwei verschiedenen personen, an zwei verschiedenen orten belichtet. ein bild entsteht mit der zweiten belichtung sozusagen blind. „blind-camera“

dabei wird es drei, doppelt belichtete filme geben. vermischt werden dabei drei deutsche städte. berlin, chemnitz und dresden. z.b. wird film nummer eins, von teilnehmer nummer eins, zum ersten mal in berlin belichtet. danach wird der film für seine zweite belichtung wieder startklar gemacht und zu teilnehmer nummer zwei nach dresden geschickt. dort wird auf den gleichen film zum zweiten mal fotografiert. ohne das teilnehmer nummer zwei weis, was teilnehmer nummer eins auf diesen film hat abgelichtet. … klar soweit?!

danach kommt der film, der nun schon zwei mal ein einer kamera war, wieder zu mir und wird erst jetzt entwickelt. wie gesagt werden es drei filme sein, die wie folgt gemischt werden:

  • BERLIN / DRESDEN
  • BERLIN / CHEMNITZ
  • CHEMNITZ / DRESDEN

die filme werden in dieser woche an die jeweils ersten belichtundsorte geschickt und das experiment „blind-camera“ beginnt. informationen über alle an dieser aktion beteiligten fotografen werden folgen. und am ende natürlich auch über das resultat dieser aktion. auf jeden fall schon einmal jetzt einen großen dank an euch und eure mithilfe!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s