…kommste noch auf`n kaffee mit hoch?

dass man filme mit kaffee entwickeln kann habe ich das erste mal vor circa 4 jahren gehört. darüber nachgedacht habe ich aber nicht wirklich. „irgendwelche chemie-proffesoren haben unter laborbedingungen, mit kaffee und tausend anderen geheimen chemikalien einen film entwickelt.“ so war meine meinung zu dem thema.  gehört > als blödsinn abgehakt > vergessen. bis man dann wieder irgendwo davon liest/hört/sieht. … > abgehakt > vergessen, u.s.w.

in den vergangenen zwei wochen hat sich dieses thema mir ganze drei mal in den weg gestellt. ich hatte schon angst einen trend verschlafen zu haben ;-), also habe ich google genötigt: „kaffee filmentwicklung“ –  141.000 ergebnisse . da ich basteln mag, ich gebasteltes mag, und experimente sowieso … let`s go – kaffee-klatsch!

was man dazu benötigt klingt absolut nicht nach chemniegroßhandel! Kaffee (logisch), soda, wasser, vitamin C, ein thermometer und einen belichteten film. rein geruchstechnisch ist das ganze … etwas speziell 😉 . aber die wirkung, einen film zu entwickeln,  funktioniert wirklich!!! sogar mit überzeugenden ergebnissen. bei s/w filmen sogar noch besser als bei farbfilmen. die aufgabe des vitamin C bei dieser mischung ist das vermeiden einer braun-färbung durch den kaffee. für den entwicklungsprozess verantwortlich ist nicht das koffein sondern die kaffeesäure. die einzige schwierigkeit war, die temperatur der „entwicklerflüssigkeit“ um die 20°C  zu halten. bei meinem ersten versuch war ich am ende bei 27°C angelangt, was nicht unbedigt förderlich war. aber trotz allem war der erste test schon erfolgreich! die resultate sind absolut brauchbar. ein wenig grobkörniger als eine großlabor entwicklung aber hey, … eine caffenol entwicklung kann man jederzeit selber machen. die zutaten bekommt man sofort in jeder drogerie. versuche das mal mit entwicklungs-chemikalien 😉 .

einen blick auf meinen kaffeeklatsch könnt ihr HIER werfen. aufgenommen sind die (test)bilder auf 100 ISO KODAK und 100 ISO FUJI superia mit einer pouva start und revue ac7.

mein fazit: für meine alten kameras, die ich noch in verwendung habe, kann ich mir beruhigt wieder schwarz/weiss filme bestellen, ohne die einwöchige entwicklung im großlabor zu fürchten. denn es wird garantiert nicht der letzte film gewesen sein den ich mit caffenol selbst entwickelt habe!

  

Advertisements

Ein Kommentar zu “…kommste noch auf`n kaffee mit hoch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s